Donnerstag, 20. Juni 2013

Bevor der große Regen kommt .......

...... habe ich noch schnell unseren Rasen gemäht, bis jetzt 14.13 h immer noch kein Regen. Um uns herum hat es schon gehörig abgeladen, nur hier noch nicht.
Ein paar Fotos will ich zeigen, denn in meinem Garten gedeiht es prächtig.

Ich fange mal mit dem "Edlem" an, ja auch ich habe Rosen 5 Stück und die sehen so aus:




Die gelbe Sorte hatten gerade nicht so hübsche Blüten und ich wollte auch mal schöne Rosenblüten zeigen, wenn alle ihre Rosen vorstellen. *lach*.


Nun gibt es doch noch eine gelbe Rose. Er kam dann doch, der Regen. Kurz vorher habe ich dann dieses Foto gemacht.





Meine Tomaten sind teilweise schon mehr als einen Meter hoch und wie man sehen kann, auch schon Früchte dran.


Die Gurken setzen ebenfalls an, vielleicht gibt es in wenigen Tagen schon mal eine für einen Salat.



Im letzten Jahr hatte ich fast keine Streifenwanzen/Graphosoma lineatum. In diesem Jahr gibt es wieder welche. Ob das damit zusammen hängt, weil wir im letzten Jahr keinen Fenchel hatten? Beides ist wieder bei mir im Garten, ich freue mich darüber, weil sie so wunderschön exakte Streifen haben, als hätte jemand mit dem Lineal nachgeholfen.




Ein wenig zugewachsen mein Schmetterlingshaus und mein Bienenhotel. Vor dem Schmetterlingshaus wachsen Reben und vor dem Bienenhotel die Jungfer im Grünen.







Einfach mal so ein bisschen Wildnis, so ganz wild darf mein Garten aber auch nicht werden, da passe ich schon auf.


Die Königskerze hat die erste Blüte geöffnet.



Mutterblume oder Römische Kamille, nennt man diese Blume. Mutterblume wohl deshalb, weil man sie in der Frauenheilkunde verwendet hat.







Das Johanneskraut habe ich auch wieder im Garten. Manchmal verschwindet eine Art aus meinem Garten, im nächsten Jahr ist es wieder da.





Das war mal wieder ein kurzer Einblick in meinem Garten, es hat immer noch nicht geregnet, da werde ich wohl wieder die Kanne schwingen müssen.

Gestern war ich mit einer 1. Klasse im Gelände, Thema Wiese. Weit sind wir nicht gegangen, es war viel zu heiß. Ich hatte einen Weg gewählt der ziemlich viel Schatten spendete. Hitzefrei gab es sowieso, da wollten wir pünktlich wieder in der Schule sein.




Aber eine Sache hat die Kinder sehr gestört, da hatte jemand "Party" gemacht und alles liegen gelassen. Wir haben es zusammen gesucht und wollen das in unser örtliches Blättchen vorstellen. Alle waren sich einig, sowas soll es nicht geben.

Eine nette Begegnung hatten wir aber auch noch, diesen Admiral haben die Kinder entdeckt und ich sollte ihn unbedingt fotografieren.




 Das habe ich natürlich gerne getan und sie waren schwer beeindruckt von dem "Gesicht" des Schmetterlings.













Kommentare:

Elke hat gesagt…

Hallo Edith,
du hast sehr schöne Rosen. Aber mir gefallen deine Bilder eigentlich immer, sie sind manchmal nicht unbedingt "schön" aber immer interessant. - Bei uns hat es noch nicht geregent, mal abgesehen von den "drei Tropfen" um die Mittagszeit.
Liebe Grüße
Elke

Herz und Leben 2 hat gesagt…

Herrlich, liebe Edith,
besonders die rosa Rose hat es mir angetan.
Johanniskraut habe ich auch. An Mittsommer muß ich immer dran denken. Jetzt erntet man es ja auch für die Zubereitungen.

Liebe Grüße
Sara

Wurzerl hat gesagt…

Liebe Edith,

Deine Rosen können sich wirklich sehen lassen. Bei mir warten die Knospen noch, ich hoffe aber, dass sie ein Einsehen haben und am Tag der offenen Gartentür am 30.6. blühen. Denn sonst wäre hier ziemlich "tote Hose". Erst der Dauerregen, dann 37 Grad und das soll der Natur bekommen. Es gefällt eigentlich nur den Mücken.
Liebe Grüsse
Renate