Mittwoch, 4. Januar 2012

Erste Pflanzenfotos im neuen Jahr





 Gleich am 1.Tag im neuen Jahr haben wir einen Rundweg im Naturschutzgebiet Büchsenberg bei Achkarren gemacht. Ich wollte schauen, ob die Veilchen schon blühen, die noch nicht aber andere Blümchen. Der Reiherschnabel wollte schon mal schauen, ob es sich lohnt draussen zu bleiben.
Eigentlich findet man an geschützten Stellen das ganze Jahr über den Ehrenpreis, Foto nebenan. Ein paar Schwebfliegen summten auch noch herum, der Wind hat ihnen das Schweben nicht gerade leicht gemacht.



Diese Schnecke hingegen lag noch fest eingemauert im Laub und wartet geduldig auf Dauersonnenschein.
Sobald irgendwo ein roter Fleck zu sehen ist, fällt er auf und man zückt die Kamera, hier der Ilex.
Erinnern möchte ich alle Vogelliebhaber an die alljährliche Wintervögel Zählung. Sie ist dieses Jahr vom 6.1. - 8.1., wer sich beteiligen möchte, hier kann man Näheres erfahren: www.nabu.de/Wintervögel. Da bei uns der Winter noch nicht so richtig Einzug gehalten hat, vermisse ich schon einige typische Besucher meiner Futterstelle. Bis jetzt kommen nur Spatzen, Meisen, Rotkehlchen und Amseln, ich müßte besser sagen zwei Amseln.
Mein kleinster Igel, der Kurti, hat dann ca. 12 Tage vor Weihnachten auch noch den Dreh in den Winterschlaf gefunden.




Kommentare:

Aiko macht sich Gedanken hat gesagt…

Hallo liebe Edith,
ich hoffe, dass ich es nicht vergesse, die Meldung an den NABU. Hier kommen doch jede Menge Vögel jeden Tag....ich kann sie gar nicht alle aufzählen....aber ich werde dran denken.
Die Blüten sind so zart, als wäre draussen tatsächlich schon Frühling, sie werden hoffentlich nicht noch vom harten Winter überrascht. Aber bei Dir ist es ja viel milder.
Sei ganz herzlich auch im neuen Jahr begrüßt und ich wünsche Dir alles erdenklich Gute....und ganz viele neue Entdeckungen - auch für uns.
Wuff und LG
Aiko

luna hat gesagt…

Dieser Winter ist mal wieder sehr erstaunlich. Im Vorjahr hatten wir viel Schnee, da wären wohl die Blümchen nicht (so leicht) zu finden gewesen.
In meinem Garten schiebt sich die erste Hyazynthenblüte aus der Erde, die Blätter sind schon da...
Mache mir Sorgen, wenn es wirklich kalt wird.
Soll man sie ausgraben?
In der Wohnung ziehen?
Schlnes Neues Jahr und lG von Luna

anderes Wort für hat gesagt…

Wundershöne Bilder, da kommt man nicht auf den Gedanken, dass zurzeit erst Januar ist :)

Sisah hat gesagt…

Erstaunlich, dass du Anfang Januar Schwebfliegen beobachten kannst!Dass die Igel dieses Jahr nicht so recht in den Winterschlaf finden, stand bei uns sogar in der Zeitung.
Vielen Dank, dass du uns auf die Vogelzählung aufmerksam machst, muss gleich mal nach den Teilnehmerbedingungen schauen. Zu bestimmten Uhrzeiten ist wegen meiner Winterfütterung im Garten ordentlich was los, die Vögel haben offenbar auch bestimmte Zeiten für die Futteraufnahme.
Zu den von dir genannten Vögeln kann ich stolz vermelden, dass auch BuntSpechte, Schwanzmeisen und Distelfinken bei uns einfliegen.
Dir ein gesundes neues JAhr
Sisah

Elke hat gesagt…

Hallo liebe Edith,
toll, was du schon wieder in freier Natur entdeckt hast. Beim NABU werde ich diesmal mangels Vögeln wohl nicht mitmachen. Nix los hier - seltsam.
Lieben Gruß
Elke (Mainzauber)

frieda hat gesagt…

Hallo Edith,
prost Neujahr ;-D
Bei dir blüht es ja schon wie wild :-)

Herz-und-Leben hat gesagt…

Liebe Edith,
das sind ja schöne farbenprächtige Bilder und das im Winter!
Bei uns blüht eigentlich weiter nichts bis auf die Mahonien, deren Knospen sich teilweise schon entfalten. Aber Du bist weiter südlich, da ist ohnehin alles eher.

Ein gutes, gesundes und zufriedenes Jahr wünsche ich Dir noch und lasse viele liebe Grüße hier
Sara

Barbara hat gesagt…

Liebe Edith
Du bist ja mit bunten Pflanzenfotos im neuen Jahr gelandet, wie schön! Ich vermelde im Moment (trotz grausligem Wetter) auch nur deine vier Vogelarten an unseren Futterstellen...die Spatzen scheinen besonders hungrig (oder faul!) zu sein.
Liebe Grüsse und auf ein gutes, gesundes neues Jahr!
Barbara