Dienstag, 12. Januar 2016

Beim Suchen ....

.... ein paar nette Dinge gefunden. Ich bin ja noch immer auf der Suche nach Wildbienenfotos für ein Faltblatt und für einen Vortrag über dieselben, die unser Leiter des Naturzentrums machen möchte.
Bei dem Aprilwetter macht man es gerne. Nun zu den Fotos:

Ja, was könnte das sein? Ganz einfach, das Innere einer Nuss, aber nicht die gewöhnliche Walnuss, sondern die Schwarznuss. Im Kräutergarten, der in einem Spielplatz liegt, stehen diese großen Nussbäume und haben eine sehr harte Schale, zu der man fast einen Schraubstock benötigt.


                           Gerade noch erwischt, einen Maikäfer der gerade den Abflug macht.


Vor 8 Jahren hatte ich das große Glück, einer Schnecke beim Legen zuzuschauen, sehen die Eier nicht gelungen aus?


             Bald kam man sie wieder formen, die Bärlauch- Butterhasen, dieser würzige Brotaustrich.


Kritisch schaut sie, die gehörnte Mauerbiene, es ist ein Männchen weil sie so einen buschigen Kopfschmuck trägt.

                     

                 Noch ein ganz filigranes Gebilde, es ist der Same vom Wiesenbocksbart.



Ebenso hübsch und auch sehr zart, das kleine Nest einer Feldwespe, es hängt an einem stärkeren, wie soll mans nennen Faden? Ich kann es garnicht richtig sagen, Stängel wäre vielleicht richtiger.
Ich könnte noch ne Menge zeigen, aber ich belasse es bei diesen Fotos.


Kommentare:

Elke hat gesagt…

Was für ein herrliches Sammelsurium! Aber wie du von Schneckeneiern zum Brotaufstrich kommst . . . hm - gut, dass ich schon gefrühstückt habe ;-)
Liebe Grüße
Elke

Naturwanderer hat gesagt…

@ Elke, ja, das ist die Kunst, ich habe schon gedacht, wie bekomme ich in dem Durcheinander eine Linie hin. Nun gut, es ist eben so ausgegangen.
Edith