Montag, 27. Juli 2015

Eine Woche ....

..... wieder in Ihringen, da gibt es eine Menge zu tun. Erst mußte ich mich wieder an die Wärme gewöhnen und dann wartete die Arbeit auf mich. Der Maler war fleißg, hatte die Fensterrahmen gestrichen, putzen mußte ich. Das wäre doch noch ein tolles Angebot: " Fensterrahmen streichen und putzen, alles in einer Hand". Wer würde da nicht zugreifen??? Ich schon.

Am Samstag machte ich eine Miniradtour, irgendwie war ich so schlapp, um so richtig was zu unternehmen. Die Getreidefelder sind zum Teil schon abgeerntet und sicher trocken in die "Scheuer" eingefahren.



Der Mais sieht sehr unterschiedlich aus, dort wo täglich gewässert wird, ist er grün,aber längst nicht so groß wie in anderen Jahren, da überragte mich der Mais um einige Längen, heute ist er" nur" so groß wie ich.
Wo nur spärlich gewässert wird, sieht der Mais so aus:

Auch manche Früchte sind wesentlich kleiner als in anderen Jahren, der Geschmack lässt auch zu wünschen übrig.
Was sehr lecker in diesem Jahr schmeckt, das sind die Feigen in unserem Garten, wir haben drei Bäume.

Denen bekommt die langanhaltende Hitze gut, sie sind sowas von süss, wie selten. Wir haben sie oft mit Wasser versorgt und nun dürfen wir reichlich ernten.

Ebenfalls vielversprechend unsere Trauben am Haus, so groß sind die nun auch schon, wir haben erst Juli. In ein paar Wochen, vielleicht nur in 14 Tagen, kann man sie sicher auch schon essen.

Immer wieder finde ich Äcker die als Bienenacker angesät werden, erstens sieht es schön aus und die Insekten freuen sich sehr darüber.

Sehr friedlich geht es bei den Hummeln zu, Futterneid kennen sie nicht.

Stolz ragt die "Wilde Karde/Dipsacus sylvestris" bis zu 2 m in die Höhe, auch sie Spezialfutter für Hummeln.


Da entdeckte ich auf einem etwas abseits gelegenen Feld diese wunderschöne Silberdistel.


 Auf dem gleichen Beet, Portulack.

Eine Wildpflanze die man sogar in einen Wildsalat einmischen kann.  Sie hat sehr kleine gelbe Blüten, die aber noch nicht blühten.
Heute war ich mit zwei Grundschulklassen aus Nimburg unterwegs, wir wanderten den "Wendelin Wiedehopf Pfad" entlang. Eine muntere interessierte Gruppe, da macht es richtig Spass. Am Donnerstag ist der erste Ferientag hier bei uns in Baden-Württemberg, da herrscht schon ein wenig Ferienstimmung, das haben die Kinder verdient.
















Kommentare:

frieda hat gesagt…

Hallo Edith :-)
Oh, die Trauben... und die Feigen... sieht aber alles lecker aus!!
Diese grosse weiße Diestel ist auch wirklich prächtig *staun*.
Und den Mais - oh ha, den hat es ja ganz schöne erwischt.... ja, ja, komisches Wetter dieses Jahr - mal trocken bis zum Abwinken, dann wieder quitsche-quatsche-nass....
Gruss von frieda

Klaus-Dieter hat gesagt…

Tolle Tour, ich bitte um Sonne, alles Gute für dich, Klaus