Sonntag, 4. August 2013

Sommer, Sonne, Sand......




.... dann ist Urlaub angesagt. Bei mir liegt der Strand 5km weit entfernt und ich radle dahin.
Er ist auf der anderen Seite des Rheines im Elsass gelegen. Dort war ich gestern und habe ein paar schöne Stunden im Schatten verbracht.
Es gab fast alles, Meeresrauschen:

Allerdings gab es mehr Steine als Sand, dafür aber schöne Steine:

Auf Malle gibt es sicherlich keine solche Begegnung:


Die kommen direkt zu einem und fordern Futter, ich hatte nichts dabei und ich füttere sie generell auch nicht.
Es war sehr angenehm dort am Wasser zu liegen. Schatten gab es reichlich, denn dort stehen riesen große Pappeln und sie säuselten sanft im Wind, eine richtige Einschlafmelodie. Wenn, ja wenn nicht auch die zahlreichen Freizeitkapitäne ihre PS auf dem Wasser demonstrieren müssen, was schon störend ist, aber noch zu verkraften. Wenn man die Ferienbilder sieht, wo sich Leib an Leib drückt, dann ist dieser Lärm gut auszuhalten. Da gehe ich wieder mal schnell hin, um Urlaubsfeeling zu geniessen.





Kommentare:

Silas hat gesagt…

Wuff Edith,
ich möchte das Wasser gerade in diesen Tagen nicht in meiner Nähe missen.
LG Silas

Anke hat gesagt…

WOW ist das schön, es muss herrlich sein, das Meer in greifbarer Nähe zu haben. Die Anzahl der Schwäne ist ja gigantisch.

Sonnige Grüße
von Anke

HERZ-UND-LEBEN 2 hat gesagt…

Liebe Edith,
Mallorca brauchen wir gewiß nicht, denn diese Hitze hatten wir ja auch hier. Und dort, wo Du wohnst, ist die Natur so herrlich, was will man mehr!
Ja, die Tierchen sind inzwischen ganz schön verwöhnt. Aber ob ihnen das immer guttut, ist eine ganz andere Frage!
So viele Schwäne habe ich jedenfalls wohl noch nie auf ienem Haufen gesehen.

Liebe Grüße
Sara