Sonntag, 21. Juli 2013

Spiel mit dem Morgenlicht

Ich finde es immer wieder faszinierend wenn das Morgenlicht so durch die Blüten schimmert. Diese Wegwarte z. B.  am PC sah ich dann noch ihre Bewohner.

Eine meiner Stockrosen, auch sie wird gerade von einem Winzling von Schmetterling besucht.

Explodierend der Same einer Distel. Wunderbares zartes Gebilde und superleicht, daher kann der Wind sie schön verteilen. Leider auch da, wo man sie nicht so gerne sieht.

Verblühende Hostas nehmen auch noch schnell ein morgendliches Sonnenbad.

Die Zaunwinde hat sich ziemlich weit hochgerangt, um auch noch die volle Sonne zu erhaschen.

Mein Arzeneifenchel überragt fast alles an Blumen und bietet den Streifenwanzen eine gesicherte Nahrungsquelle.

Sieht aus wie Phlox ist aber eine Seifenblume, eine Wildpflanze, die sich aber in unserem Garten sehr wohl fühlt.







Kommentare:

Elke hat gesagt…

Sehr schön, ich mag die Verbindung von Blüten und Licht, besser geht es kaum.
Liebe Grüße
Elke

Geli Montclain hat gesagt…

...alles wieder sehr schön anzusehen und die Sonne tut nun das Ihre dazu...

lG Geli

Simone hat gesagt…

Hey :) Ganz, ganz tolle Bilder hast du da von deinen Pflanzen gemacht! Da bekommt man glatt wieder Lust auf den Frühling :) Die Stockrosen finde ich ganz besonders schön.
Mit was für einer Kamera fotografierst du eigentlich?
Liebe Grüße