Montag, 30. April 2012

Aktuelles

Am gestrigen Sonntag unterschuchte ich meine Buchsbäume auf Schädlinge, genau gesagt suchte ich den Buchsbaumzünsler. Meine Suche war leider erfolgreich, ich fand gleich drei Übeltäter, hier Fotos von der Raupe:

Sie sassen ganz im Inneren des Buchses, von aussen sieht mein Buchs gesund und kräftig grün aus.
Nach einer Weile weiteren Suchens, fand ich dann noch die Puppe und die sieht so aus:


Den Schmetterling kann ich leider nicht auch noch zeigen, man google danach und findet einen schönen Schmetterling, diese Biester. Ich habe ihnen den Garaus gemacht. Heute bin sofort in die Nachbarschaft gegangen, wir waren sehr erschrocken, wieviele Raupen wir gefunden haben. Vielleicht gelingt es uns gemeinsam, ihn auf diese Weise unschädlich zu machen, denn ein gegeignetes Mittel dagegen gibt es noch nicht.
Natürlich habe ich an diesem schönen Wochenende auch schöne Begegnungen gehabt, wie mit diesem Goldschmied Laufkäfer/Carabus auratus, ist er nicht hübsch??

Oder diese Kohlwanze/Eurydema oleracea, die in meinem Garten lebt.



Auch in meinem Garten gesehen, eine kleine Kürbisspinne  / Araneus curcurbitinus, die sich ein viel zu großes Mittagsmahl ausgesucht hatte. Ich konnte die Biene befreien, die Spinne war sauer.

Neulich brachte mir mein Mann von der Bärlauchsuche schon die ersten Maiglöckchen mit.

Diesen Dolden- Milchstern/Ornithogalum unbellatum, fanden wir bei einem Rundgang durch den Kaiserstuhl zwischen den Reben.

Bei mir im Garten sind sie ja schon alle aufgeblüht, die Akelei, aber schaut mal bei euch nach, bevor sie ihre Blüten öffnen, ob ihr auch diese Vögelchen entdecken könnt.

Für alle, die sich noch an unsere Fütterung von drei Igeln im Herbst besinnen können, seit ein paar Tagen kommen zwei regelmäßig zum Abendessen. Wir haben uns bei unseren Biologen kundig gemacht, wir möchten die Igel gerne hier im Revier behalten, wir können mäßig "Anfüttern" den Rest des Hungers müssen sie im Garten stillen, so machen wir es nun. Das folgende Foto ist nicht umwerfend, aber ich wollte den kleinen Kerl doch nicht mit dem Blitz erschrecken.






Das waren einige der Wochendbeobachtungen, es gibt jeden Tag Neues zu entdecken. Allen einen schönen Maispaziergang.



Kommentare:

Elke hat gesagt…

Das ist ärgerlich, wenn dir was am Bux liegt. Ich war noch nie ein großer Buchsbaumfan, hab kaum was davon und der Rest fliegt demnächst auch noch raus.
Lieben Gruß
Elke

Brigitte hat gesagt…

Der Buchsbaumzünsler - ein echtes Ärgernis im Garten. Hoffentlich konntet ihr ihn los werden.

Wie schön kommen doch da dieser Laufkäfer und die Kohlwanze daher.

Meine Akelei dürfte noch ein paar geschlossene Blüten haben, da guck ich mal.

Schön, was du wieder entdeckt hast, bis auf den Zünsler.

Lieben Gruß, Brigitte

Sisah hat gesagt…

Glücklicherweise hat es der Buchsbaumzünsler noch nicht bis hierher geschafft, wahrscheinlich eine Frage der Zeit, und er treibt auch hier sein 'Unwesen'. Wir Gärtner kämpfen ja ständig gegen irgendetwas, das mit 'Un' anfängt...Unwetter, Unkraut. Untiere..Ich bin da im Laufe meines Gärtnerdaseins toleranter geworden und versuche mich nicht allzu sehr zu ärgern. Allerdings frage ich mich schon, weshalb manche Tiere plötzlich zu Massenvermehrungen entschließen . Beim Buchsbaum mag es an der Tatsache liegen, dass er plötzlich wieder in so vielen Gärten zu finden ist...in meinem auch.
LG
Sisah

Barbara hat gesagt…

Ja, dieser verflixte Zünsler. Seit ein paar Tagen bin ich auch auf der Jagd nach ihm, als ich ihn zufällig vor kurzem wieder an einer Buchskugel entdeckte. Nachdem der Befall letztes Jahr gering war, scheint es dieses Jahr anders zu sein. Meine Handschuhe sind schon ganz grün!! Ich hoffe, dass ich auf diese etwas unsanfte Art der Beseitigung, eine Plage verhindern kann und nicht spritzen muss.
Liebe Grüsse, Barbara