Freitag, 30. März 2012

Zum Wochenende Blüten aus dem Garten

Der Frühling hat sich mächtig ins Zeug gelegt es blüht schon sehr üppig. Ich nehme euch mit auf einen Gang durch meinen Garten. Das ist eine Blüte der Nashi, sie stammt aus Asien, fühlt sich bei uns wohl.

Unser Apfelbaum zeigt auch schon seine ersten rosa Blüten.

Die Pfirsichblüte leuchtet so intensiv, es ist eine Augenweide. Dies ist eine sehr frühe Sorte, ich freue mich schon drauf.


Jede Blüte ihre eigene Pracht, hier die Blüte der Josta.

Das Innere einer Tulpe.

Die sehr kleine Blüte des Gundermanns, sie übersät Rasen und Wege und Mauern, ich mag sie und die Bienen auch.
Diese gelbe Blume habe ich mir im letzten Jahr zugelegt, sie heißt Kerria japonica Peniflora, hat schon viele Blüten angelegt.



Auch eine Zierjohannisbeer ist als blühender Trennzaun zum Nachbarn angepflanzt und leuchtet mit den
ihren roten Blüten frisch in den Garten.

Aus einer Mauerritze schaute mich am Morgen eine Langfühlige Mauerbiene an, noch etwas verschlafen, es war noch früh und die Sonne schien noch nicht auf die Mauer. Als ich am anderen Tag wieder danach schaute, war sie wieder dort, sie wohnt wohl da. Ich werde sie im Auge behalten. Euch ein schönes Wochenende.

Kommentare:

Neuer Gartentraum hat gesagt…

Ich bin immer wieder von deinen Bildern begeistert. Wie weit die Natur bei euch ist! Da kommt bei mir Vorfreude auf. Die Jostablüte gefällt mir besonders. Wohl weil ich sie noch nie gesehen habe.
LG Anette

Elke hat gesagt…

Schöne Blüten, aber das Bild mit der Mauerbiene gefällt mir besonders gut. Das wirkt wie Schnee drumrum und so, als wolle sich die Biene erstmal umgucken, wann denn der Winter vorbei ist *lach*.
Lieben Gruß
Elke
P.S. Die Kerria - der Ranunkelstrauch - ist ein Superblüher aber er wuchert. Ich habe ihn im Herbst - also eigentlich völlig falsch - zurück geschnitten und er blüht trotzdem wieder, wenn auch in diesem Jahr "mit gebremstem Schaum".
Lieben Gruß
Elke