Montag, 19. März 2012

Frage nach Zibärtle

Da einige die Zibärtle nicht kennen, möchte ich erklären was das ist. Es gibt sie wohl eher hier bei uns im Süden.
Der Baum, er kann bis zu 3m hoch werden, gehört zu den Rosengewächsen, ist eine Steinfruchtart in Richtung Pflaume, Unterart: Zibarten. Lat: Prunus domestica subsp. Man gewinnt einen Edelbrand, eine Spezialität mit Namen "Zibärtle". Er ist hochpreisig, weil es wenige Bäume davon gibt. Dafür soll er einen ausgezeichneten Geschmack aufweisen, ein feiner Mandelgeschmack ist zu spüren, deshalb zahlen Liebhaber gerne die hohen Preise. Da werde ich wohl mal unsere Früchte Brennern anbieten, es gibt hier am Kaiserstuhl einen Spezialisten dafür. Er wohnt in Oberbergen und heißt Fridolin Baumgartner. So, nun haben wohl einige Leser wieder etwas dazugelernt.

Kommentare:

Geli hat gesagt…

hallo Edith, richtig geschrieben, wieder was dazu gelernt, aber erst mal frühlinghafte Grüße, es war etwas ruhig in der kalten Zeit, aber nun denke und hoffe ich, dass ich wieder viel von dir lese und lerne...ich habe keinen Garten mehr, muss und will mich nun doch eher an den anderen schönen Dingen der Natur erfreuen, so wie deine Berichte sind...

also dann, bis bald wieder, die Geli mit lG...

Silas hat gesagt…

Wuff Edith,
Ziebärtle kannte ich wirklich bis heute nicht. Danke dir!
LG Silas

Herz-und-Leben hat gesagt…

Wunderschöne Blüten jedenfalls!
Tja, nun ist es bei mir auch wieder alles anders gekommen, wir ziehen in absehbarer Zeit um und dann schaun wir mal, wie das mit einem nächsten Garten wird.

Liebe Grüße
Sara

Elke hat gesagt…

Wunderbar - ich habe was dazu gelernt, danke!
Lieben Gruß
Elke

frieda hat gesagt…

Hallo Edith,
vielen Dank für deinen Blog-Besuch gerade, hab mich sehr gefreut!

"Zibärtle" hab ich tatsächlich noch nicht gehört. Ich kannte die Bäumchen unter dem Namen "Prunus" oder "Mandelbäumchen". Echt, sind die so selten??
Dass da Edelbrände draus hergestellt werden, wusste ich auch noch nicht.

Frühlingshafte Grüsse
sendet Dir
frieda :-)