Montag, 7. November 2011

Speziell für Kathrin

Gerne möchte ich eine Frage von Kathrin beantworten, die da lautet, was sind asiatische Marienkäfer?

Dies ist einer, wenn man genau hinschaut, sieht man, dass das Halsschild etwas anders aussieht als bei unseren einheimischen Marienkäfern. Man erkennt ein deutliches "M", je nachdem wie man draufschaut auch ein "W". Außerdem vermehren sie sich sehr rasch und rauben sozusagen unseren Käfern die Nahrung, manchmal fressen sie auch deren Larven.
Eine Larve sieht so aus:

Man kann so kleine Stacheln erkennen, unsere Marienkäferlarven sind glatt.
Vor Jahren hatte man sie zur biologischen Bekämpfung der Blattläuse in den Gewächshäusern angesiedelt. Irgendwann sind sie dann mal zu viel geworden und sind aus den schützenden Häusern ins Freien geflüchtet. An warmen, sonnigen Herbsttagen kann man sie zu Tausenden beobachten, wie sie sich in der warmen Sonne tummeln, einen ansteuern und sich ganz ungeniert auf die Kleidung setzen, besonders auf helle Kleidung. Alles klar Kathrin?





Kommentare:

Brigitte hat gesagt…

Sie sind im Moment wirklich überall! Und ich fand das jetzt auch interessant, besonders die Larve.

Lieben Gruß, Brigitte

luna hat gesagt…

Ja, sie sind wirklich überall...muß mal nach meinen Fotos sehen..habe am WOE zwei von vielen fotografiert...ob da ein M/W oben ist.
Schade, daß die so gefräßig sind und daß es nicht ein harmonisches Miteinander mit unseren einheimischen MK gibt.
LG von Luna

luna hat gesagt…

...habe gerade nachgesehen...der Rote ist ein EInheimischer, der hat kein M/W, der andere ist ein Schwarzer mit roten Punkten...da kann man es nicht erkennen, weil das Schild auch schwarz ist...
Jedenfalls danke, dieses doch sehr einfache Unterscheidungsmerkmal
habe ich bislang nicht gewußt.
LG von Luna

Kathrin hat gesagt…

Wir hatten heuer auch ganz viele asiatische Marienkäfer im Garten, sie fühlten sich besonders auf der Zucchini-Pflanze wohl. Im Weinbau sollen die Tierchen ja zu einer richtigen Plage werden, da sie sich in den Reben verstecken und somit den Wein sauer machen.

Auf Wikipedia unter Asiatischer Marienkäfer gibt es eine Übersichtstafel mit allen Farbvariationen dieser Art.

lg kathrin

Harald hat gesagt…

Bisher waren für mich Marienkäfer gleich Marienkäfer. Nun kenne ich den Unterschied. Vielen Dank für diese kleine Lektion.
BG Harald

Naturwanderer hat gesagt…

@ Harald,habe mal gerade auf deine/eure Seite geschaut, eine Bereicherung für die Teichgartenlandschaft. Wenn es bei dir so viele Teichpflanzen gibt, wie sieht es da mit Libellen aus? Die müßten sich doch dort wohlfühlen.
Lieber Gruß
und vielen Dank für deinen Besuch
Edith