Montag, 6. Dezember 2010

Eine Einladung .......

....las ich heute in einem Reformkurier, einer Zeitschrift die ihr sicher alle kennt. Da wurde an alle Wintervogelfütterer eine Bitte ausgesprochen, man sollte vom 6.1.11 - 9.1.11 eine Stunde lang die Vögel zählen, die an die Futterstellen kommen, nur an einem Tag versteht sich. Ich lese in so vielen Blogs, dass ihr auch füttert, habt ihr nicht Lust da mitzumachen?? Das Ergebnis soll man bei www.stundederwintervoegel. de melden. Man möchte sich einen Überblick verschaffen, wieviel Vögel sich im Winter bei uns aufhalten. Ich finde das eine gute Sache und werde da mitmachen.

Mit der Schneeidylle ist es leider bei uns schon wieder vorbei. Es hat geregnet und alles ist in Matsch übergegangen, leider.
Meine Vögel kommen gerne, seit ein paar Tagen kommt ein Kleiber regelmäßig zu uns.

Er kann ganz schön angriffslustig sein, wenn ihm ein anderer Vogel zu nahe kommt, wie dieser Spatz:


Dabei wollte der Spatz sicher nur wissen wie er heißt, wie man sieht, setzt der Kleiber gerade zum Angriff an.

Mit dem Grünfink gab es keine Probleme.


Die neugierige Meise wollte es ganz genau wissen, sie informierte sich sehr intensiv damit, was denn alles in den Knödeln steckt.

Kommentare:

Johanna hat gesagt…

Hallo,
die Idee ist an sich gut, ich habe das schon mal mit Schmetterlingen gehört. Aber eine ganze Stunde am Fenster zu stehen, finde ich doch recht lange. Und dann weiß ich doch garnicht, ob das nicht die gleichen Vögel sind wie vor 10 Minuten? Wie wollen die das machen?
Schöne Grüße, Johanna

Kathrin hat gesagt…

Tolle Fotos von den Vögeln. Ich habe es bisher noch nie geschafft, so gute Fotos von unseren geflügelten Besuchern zu knipsen.

lg kathrin

Mauve hat gesagt…

Aber woher weiß ich dann, ob ich die Vögel nicht doppelt zähle? Gut, einige Meisen und sonstiges Ferdbällchen kann ich auseinander halten, aber im Grunde...
Gibt es einen Link zum Artikel?

LG Mauve

Elke hat gesagt…

Ich mache immer bei den Vogelzählungen für den NABU mit, aber die Wintervögel kann man fast noch besser zählen. Allerdings, kann ich die Arten inzwischen ganz gut meinen täglichen Blogeintragungen entnehmen. Das ist sicher genauer als an einem bestimten Tag zu einer bestimmten Stunde zu zählen. Hier kommen die Vögel etwa dreimal pro Tag zu fast schon festgelegten Zeiten, aber manchmal - wie gestern - sind es nur wenige, dann wieder kommen sie in großer Zahl.
Lieben Gruß
Elke

Brigitte hat gesagt…

Ich finde das durchaus von der Zeit her durchführbar und wenn wir in den erwähnten Tagen zuhause sein werden, dann werde ich das auch machen. Den Termin habe ich mir notiert.

Auch hier ist alles in Matsch übergegangen, doch sind wir froh, dass wir vom Glatteis verschont wurden.

Gefüttert wird auch hier, ich muss jedoch eine andere, für Katzen unerreichbare Futterstelle einrichten, da einer der Kater im Vogelhaus auf die Vögel lauert.

Lieben Gruss, Brigitte

Aiko macht sich Gedanken hat gesagt…

Hallo liebe Edith, wie geht es Dir...wieder ganz in Deinem Element oder?? Natürlich das mit der Vogelzählung machen wir mit - haben jetzt auch die Zugvögel gemeldet....Ehrensache.
Wuff und LG aus dem verschneiten Dorf am Fuße des Bergischen Landes.
Aiko

Naturwanderer hat gesagt…

@ An alle: Danke für euer Interesse am Vogelzählen. Ich werde es so machen, die Vögel kommen auch bei mir zu bestimmten Zeiten, wie bei Elke. Da werde ich mich dann hinstellen und sie versuchen zu zählen. Naja, mehr oder weniger schätzen, anders geht es wohl nicht. Sicher werden die Verantwortlichen runter rechnen müssen, denn sicher zählt man doppelt, läßt sich ja nicht verhindern. Ich habe das auch noch nie gemacht, aber die Idee gefällt mir.
Lieber Gruß
von Edith

bElla hat gesagt…

Das ist eine tolle Idee. Ich würde ja gerne - aber wenn ich zur Arbeit fahre ist es dunkel, wenn ich wieder komme auch. Und was ist wenn immer die gleichen kommen und es sich den ganzen Tag nur auf meinem Balkon gemütlich machen?
Aber ich versorge sie. Ich denke an die hungernden Vögel im Winter.

Deine Fotos sind wieder richtig gut gelungen.

Gönne dir mal bisschen Ruhe und mache es dir komodig. Ich wünsche Dir genussvolle Stunden

bElla

Margit hat gesagt…

Schöne Bilder! Wie gelingen dir nur all die schönen Aufnahmen von Vögeln und Insekten! Kleiber hat leider noch keiner vorbeigeschaut bei uns. Nur die "üblichen" Besucher wie Meisen, Stieglitze, Spatzen, Grünfinken, Rotkehlchen, Spechte,...
Und: Wie lautet dein Zählergebnis?
Liebe Grüße, Margit

frieda hat gesagt…

Hallo Edith,
ah, das ist interessant mit der Stunder der Vögel... Mal sehn, wenn cih rechtzeitig dran denke, kann ich ja mal gucken...
Hab grad mal geklickt: Aha, vom Nabu ist das. Werd mir die Adresse gleich mal speichern :-)

Babara hat gesagt…

Liebe Edith, ist das der internationale Zähltag? Vor zwei Jahren habe ich mal mitgemacht, nachdem in einem englischen Blog darauf hingewiesen wurde. Ich finde es total spannend den Vögeln zuzuschauen und sich dabei Geschichten auszudenken....sie verhalten sie ja in ihrem Kampf um Nahrung manchmal fast "menschlich" ;-) !! Ich muss mal googeln, ob es bei uns auch einen solchen Tag gibt und wann der ist. Dann würde ich sofort wieder mitmachen.
Liebe Grüsse und einen guten Wochenstart,
Barbara

Herz-und-Leben hat gesagt…

Liebe Edith,
ich habe das gestern auch schon beim NABU gefunden und werde auch mitmachen, sofern ich dann zuhause sein kann.
Hier tummelt sich ja so einiges. Den Kleiber konnte ich bisher noch nicht wieder entdecken. Ein bezauberndes Vogeltierchen! Dafür war der Eichelhäher endlich da.
Und Schnee hat es bei uns auch - das ist wohl immer entgegengesetzt - wenn es bei euch schneit, taut es bei uns usw. ...

Liebe Grüße und einen schönen 4. Advent
wünscht
Sara