Montag, 18. Juni 2007

Aktion "Artenvielfalt-Tag" in Freiburg

Gestern, 17.06.07 war der Freiburger Tag der Artenvielfalt an dem sich verschiedene Umweltorganisationen beteiligten. Ziel war es, mit offenen Augen unter fachkundiger Leitung, die Natur zu beobachten, mit allen Sinnen wahrzunehmen und möglichst viele Arten der Flora und Fauna auf Papier festzuhalten, damit es später ausgewertet werden kann. Es ging über den ganzen Tag verteilt, wobei das Wetter hervorragend mitspielte und viele interessierte Menschen einlud zum Mitmachen.

Ich ging zunächst einmal mit der Gruppe die speziell für Kinder zwischen 7 - 12 Jahren gedacht war, der Grund, ich mache selber oft naturkundliche Wanderungen mit Schülern, da wollte ich dazu lernen, eventuell helfend mit einspringen. So sah dann ein Teil unserer Gruppe aus:



Natürlich waren auch die Eltern mit eingeladen, sie waren ebenso begeistert bei der Sache wie die Kinder. Diese Gruppe wurde mit Lupendosen ausgerüstet, bekamen den Auftrag innerhalb von 20 Minuten möglichst viele Krabbeltiere zu suchen um sie dann ,von zwei Fachleuten beides Biologen, bestimmen zu lassen. Die Kinder waren sehr clever und fanden die verschiedensten Tierchen.
Beim zweiten Durchgang entschied ich mich für das Thema " Bach ", da war ich sehr neugierig wie man hier vorging. Dort bestand das Publikum mehr aus Kindern, logisch Wasser ist ein

Anziehungsmagnet für Kinder, wie man sehen kann. Es wurde eifrig mit Sieben gefischt, das gefundene Material am Ufer in eine Schüssel mit sauberem Wasser mit einem Pinsel sorgfältig abgelegt. Ich stand auch mit im Wasser, hatte Wassersandalen an und das tat bei den Temperaturen so richtig gut. Andere Erwachsene standen neidisch am Ufer.


Während wieder aufgeräumt wurde, schlüpfte diese Eintagsfliege und die Kinder erlebten staunend mit, wie sie ruhig auf einem Finger sass, sich trocknen lies um dann in ihr kurzes Leben zu fliegen.

Ganz mutige Kinder ließen alle "Hüllen" fallen um sich ganz dem Element Wasser hinzugeben. Er wurde sehr beneidet ob seines Mutes, so mancher hätte es ihm so gerne nachgemacht.



Gleich im Eingangsbereich zu den Aktionstätten, fand ich diesen kleinen Feuerfalter/ Lycaena phlaeas, auf einem Feinstrahl sitzen, einige Fotos sind mir geglückt, hier eines der Schönsten.

Nicht weit davon entfernt machte gerade die Langbauch- Schwebfliege, lateinisch

Sphaerophoria scripta, ihre Turnübungen. Schon beneidenswert wie gerade sie stehen kann.

Es war ein wunderbarer Tag, den auch ich mit drei Freunden sehr umweltbewusst genutzt habe. Wir sind nämlich die ca 25 km von Ihringen nach Freiburg mit dem Radel gefahren, zurück natürlich auch, haben dabei viel gesehn und viel miteinander erlebt.

Kommentare:

SchneiderHein hat gesagt…

Hallo Edith,
danke, dass Du mich mit auf Deine zwei Wanderungen genommen hast. Wir haben zwar auch reichlich Tiere im Garten, aber nicht diese Exemplare!
Liebe Grüße Silke

Naturwanderer hat gesagt…

Hallo Silke,
das mache ich doch gerne.
Lieber Gruß
von Edith