Mittwoch, 23. Juli 2014

Es reicht ...

mit dem Regen, der Garten hat genug Feuchtigkeit. So langsam wird aus meinem Garten ein Dschungel, man konnte ja nicht raus. Kam die Sonne, huschte man schnell ins Grüne, um nach 5 Minuten wieder fluchtarteig ins Haus zu rennen. Alles schießt in die Höhe, besonders meine Bohnen, ich brauche bald eine Leiter, wenn ich ernten will.


Eine Stockrose wurde so liebevoll von den Bohnenranken umschlungen, sie fühlt sich auch wohl, denn sie hat den nötigen Halt gefunden.

Auch die Tomaten haben mich längst überholt. Beim Anbinden muß ich mich tüchtig strecken. Die Ernte hat begonnen:


Jeden Tag gibt es nun wieder eine Schüssel voll Salat. Schaut mal wie voll die hängen.

                            Ich muß sie fest anbinden, damit sie nicht abbrechen.


Sehr gut getarnt auf einem Brennnesselblatt die Wanze/Palomena prasina.

Im letzten Jahr habe ich sie nicht in meinem Garten gehabt, die Lindenwanze/Oxycarenus lavaterae, heute nun wieder. Auch sie sass auf der äußersten Spitze eines Brennnesselblattes.

               Die Grillenjägerin in Aktion, man sieht nur noch das Hinterteil.

Von den Gammaeulen/Autographa brachea habe ich mehrere Exemplare.
Das war für heute wieder einmal ein kleiner Rundgang durch meinen Garten.

Ich werde öfter gefragt, wie ich es anstelle, dass die Tierchen, egal welche, immer so schön stille halten. Wenn ihr wüßtet, wie lange ich den Tieren nachstelle um ein Foto zu bekommen, würdet ihr euch wundern, auch bei mir halten sie nicht stille. Man darf keine schnellen Bewegungen machen und viel Geduld mitbringen notfalls auch mal einige hundert Meter hinterher laufen, aber es lohnt sich.






Kommentare:

Wurzerl hat gesagt…

Ach ja, Dschungel kenne ich gut, erst eine Woche in Belgien, dann der Dauerregen. Aber bei mir gibt es nicht so leckere Sachen. Deine Tomaten sind ja zum Anbeissen schön. Da wünsche ich nur "Guten Appetit".
Ganz liebe Grüße von Renate

Elke (Mainzauber) hat gesagt…

Hallo Edith,
da kam der Regen wohl später zu euch als nach Frankfurt. Bei uns ist es schon länger wieder trocken und nun wieder affenheiss. Eben noch ersehnt - und scho nwieder zuviel *seufz*.
Liebe Grüße
Elke