Freitag, 18. Juli 2014

Der Sommer ist zurück

Seit Tagen haben wir wieder super Sommerwetter, heute 36°. Da muß man schon wieder die Kanne schwingen. Weil die Sonne so herrlich scheint, möchte ich einfach so zum Wochenende auch schöne bunte Fotos zeigen. Sie sind nicht aktuell, ich habe im Archiv ein paar ausgesucht, um sie einfach nochmals zu zeigen. Vielleicht entdeckt ihr den einen oder anderen Schmetterling selbst einmal, eventuell an diesem Wochenende.

Ich werde nicht viel kommentieren, lasst die Fotos auf euch wirken. So bunt kann ein kleiner Schmetterling sein.

                             Absoluter Sommerliebling, das Widderchen.

Ein Bläuling, er macht dem Namen alle Ehre, blauer gehts fast nicht mehr.

                                               Ein Dickkopffalter.

                                    Grünes Blatt, dieser Name passt genau.

Kleiner Perlmuttfalter, das Weisse leuchtet in echt tatsächlich wie Perlmutt, in früheren Zeiten gab es daraus wertvolle Knöpfe, nicht aus den Schmetterlingen, sondern aus Perlmutt.

Ein schlichter weisser Schmetterling, aufgemischt mit den Adern wirkt er sehr grazil.

Nicht mehr ganz so oft zu sehen, deshalb bin ich auf das Foto auch stolz, per Zufall entdeckt und gelungen, der Mittlere Weinschwärmer.

                                   Zottelig kommt der daher, aber steht ihm gut.

Mit diesem schillernden Blattkäfer beende ich die bunten Fotos. Je nach Lichteinfall sieht der Käfer andersfarbig aus, interessant zu beobachten.
Ich wünsche allen Lesern ein schönes Sommerwochenende mit vielen farbigen Erlebnissen.















Kommentare:

Elke (Mainzauber) hat gesagt…

Das sind ja prächtige Exemplare, liebe Edith. Soviele und so bunte bekommt man bei uns nicht zu Gesicht.Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.
Herzliche Grüße
Elke

Heidi hat gesagt…

So tolle Fotos. Was für Schönheiten. Ich habe bei mir diese Vielfalt leider nicht. Und ich hab sie auch noch nicht in Natura gesehen.
Danke für die tollen Fotos.
Übrigens huschte hier bei mir im späten April der kleine Feuerfalter durch meinen Garten - der Fotoapparat war natürlich viel zu weit weg, um die Schönheit abzulichten.
LG Heidi

Aiko macht sich Gedanken hat gesagt…

Hallo liebe Edith, was für eine Pracht ist Dir da wieder vor die Linse geflattert....ich denke allerdings eher, Du hast genau hingeschaut. Danke auch für die Namensnennung dieser wunderschönen Wanze in meinem Garten....so bunte bekomme ich selten zu sehen - Deine Auswahl ist großartig....bin ja im Minigarten eifrig - aber es klappt nicht immer mit der Fototechnik - ich übe und übe weiter.....Dir ganz liebe Wuffs und Grüße....der Sommer ist bisher einfach nur schön - trotz Hitze und heute gab es den ersehnten Regen - wir haben Glück, dass er in Maßen kam, die das kleine Gärtchen verkraftete und dankbar annimmt. Bei dem alten Randbaumbestand ist natürlich Wasser wichtig, der Rasen würde sonst sofort wieder trocken liegen.
Wuff und LG
Aiko

Barbara hat gesagt…

Wunderschön fotografisch eingefangen. Das Widderchen habe ich noch nie in natura gesehen. Den Bläuling hingegen tanzt öfters auch in meinem Garten.
Liebe Grüsse aus meinem regennassen Garten,
Barbara

aufrollbare sonnensegel hat gesagt…

Wie bekommst du diese Aufnahmen hin? Ich versuche jeden Sommer im Garten meines Onkels die Schmetterlinge zu fotografieren. Klappt nie, kaum habe ich die Kamera draußen, fliegt der Falter schon weg. Ob er was ahnt? ^^

Wurzerl hat gesagt…

Oh Edith, bei dieser Farbenpracht geht mir das Herz auf, schön. Vielen Dank, bei diesem Regenhimmel bringt das zumindest Sonne ins Gemüt.
Renate