Sonntag, 13. März 2011

Spaziergang in den Frühling


Mir geht es wieder gut, danke für alle Wünsche zur Genesung. Die Erkältung war leichterer Art, bin nach drei Tagen wieder auf den Beinen gewesen.

Gestern haben wir gleich einen schönen Frühlingsspaziergang gemacht. Ich war neugierig, was der Frühling schon alles ans Licht befördert hat.
Am Waldrand blühte das erste Lungenkraut/Pulmonaria obscura:


Die Mandeln stehen nun in voller Blüte, diese Aufnahme mal nicht in Ihringen, denn überall verstreut am ganzen Kaiserstuhl findet man die Mandelbäume.



Massen von Leute waren auf den Beinen, um sich dieses blühende Schauspiel nicht entgehen zu lassen, obwohl die Sonne nicht durchgehend schien.

Am Ackerrand gab es sehr viele Veilchen, in allen Farben, blau, lila, rötlich und weiß. Ich glaube, es heißt: Viola alba, aber sicher bin ich mir nicht.

Bei den vielen Arten von Veilchen traue ich mir bei diesem keine Bestimmung zu. Selbst die Biologen haben da so ihre Probleme anhand von Fotos eine genaue Bestimmung abzugeben.


Ganz sachte kommen nun auch die Busch- Windröschen/Anemone nemorosa, vorsichtig hatte sich eines schon geöffnet.

Theoretisch könnte diese Tulpe auch an irgend einem Rain in der freien Natur stehen, aber ich habe sie in meinem Garten stehen, ich dachte, die passt hierher.



Nicht überall trifft man den Huflattatich/Tussilago farfara in größeren Ansammlungen wie hier.
Er kommt mit sehr kargen Boden aus, wie hier auf einem Fabrikgelände. Ihre Blüten ergeben einen vorzüglichen Hustentee, die Blätter dagegen, sie kommen erst im Sommer zum Vorschein, sind weniger zum Verzehr geeignet, sie sollen Spuren vom krebserregenden Pyrrolizidin-Alkaloide enthalten, sagt mir mein schlaues Buch.

Wir hatten ein paar wunderschöne Frühlingstage und ich habe kräftig im Garten gearbeitet. Mein gebasteltes Frühbeet ist nun auch mit Salat bepflanzt, ich hoffe an Ostern den ersten frischen Salat ernten zu können, vorher rechne ich noch mit Kresse aus dem Frühbeet.
Bis dahin werde ich nach Löwenzahn Ausschau halten, denn er ist ein köstlicher Frühlingssalat und putzt tüchtig durch, schafft neue Kraft.

Kommentare:

Silas hat gesagt…

Wuff Edith,
schön dass es dir besser geht. Bei uns wird es auch langsam Frühling, jedoch habt ihr - wie immer - mehr Anzeichen hierfür.
LG Silas

Geli hat gesagt…

...gib es zu liebe Edith, dich haben die Blumen und die Sonne gelockt, da wird man schneller wieder fit...freue mich für dich und eine gute Woche nun wünscht

die Geli

luna hat gesagt…

Da ist bei Euch die Natur schon viel weiter voran, ich habe in meinem Garten grade mal den 1.Krokus entdeckt, neben Schneeglöckchen u. -rosen.
Gut, daß es Dir besser geht, ich stehe leider am Beginn einer Erkältung.
LG von Luna

Brigitte hat gesagt…

Freut mich, dass du wieder in Ordnung bist. Ein Spaziergang mit dir ist ohnehin immer Vorfreude auf den kommenden Zustand im eigenen Garten. Denn ihr seid ja immer etwas voraus! So kann man hübsch erahnen!

Eine gute Woche, Brigitte

Elke hat gesagt…

Hallo Edith,
ja - der Frühling ist da. Am Wochenende war es besonders schön. Eure Mandelbäume haben richtig dicke Knospen. In voller Blüte scheinen sie mir aber noch nicht zu stehen. Aber lange kann es nicht mehr dauern. Ostern ist in diesem Jahr ausgesprochen spät. Ich bin sicher, dass du da deinen Salat schon wirst ernten können.
Lieben Gruß
Elke