Dienstag, 29. September 2009

Herbstwanderung im Elsass

Schon länger hatte ich mit einer Freundin aus dem Elsass eine Tour geplant, gestern war es soweit.

Aber zunächst noch ein paar Eindrücke vom herbstlichen Kaiserstuhl und zwar von unseren herrlichen Kakteen/Opuntie, die z.Zt gerade ihre Früchte tragen.

Ein ganze Gruppe angeschmiegt an der Vulkanwand.
So sehen die Früchte aus, die man ja auch essen kann, aber Vorsicht, Stacheln.

Nun zu meiner gestrigen Elsasstour, wir hatten ein ganz bestimmtes Ziel, wir wollten zunächst einmal in einen wunderschönen Naturgarten, in dem es viel zu sehen gab.

Aus verschiedenen Ländern kann man hier alpine Pflanzen bestaunen, es war aber schon manches verblüht, ein paar Fotos gibt es dennoch.

Diese Silberdistel begann sich gerade zu öffnen, wir waren schon zeitig in diesem Garten, weil er über Mittag schließt.

Auch der Sonnentau war noch nicht ganz wach, er stand im Schatten, so mußte ich blitzen.

Man muß ihn anklicken, um ihn zu entdecken, aber dann sieht man noch den Tau in seinen Härchen glitzern.
Verschiedene Enziane blühten noch, kräftig blau leuchteten sie uns entgegen.

Um 12.00 verliessen wir den Park und machten uns auf die Wanderung, hinauf auf den"Le Hohneck", so ca. 3,5 - 4 km.

Das Wetter war einmalig schön, so richtig schönes Wanderwetter. Zunächst ging es durch einen Wald, dort fanden wir diesen "roten Fransenpilz"

Sieht der nicht lustig aus??? Eigentlich sieht er so aus, wenn er nicht fransig ist.

Wer sich daran wohl gelabt hat?? Auf jeden Fall hat er ein kleines Kunstwerk hinterlassen.

Als wir den Wald verließen, hatten wir diesen Blick in die Landschaft.

Schöner blauer Himmel mit Schönwetterwolken.

Einen friedlich grasenden Esel hatten wir hier oben garnicht erwartet, plötzlich stand er da.
Pferde gab es auch noch und selbstverständlich Kühe.

Natürlich Kühe, denn woher sollte die köstliche Sahne wohl kommen, die wir zu einem wunderbar leckeren Heidelbeertörtchen gereicht bekamen. So eine köstliche Sahne, darin waren wir uns einig, hatten wir schon sehr lange nicht gegessen.
Oben angekommen, haben wir erstmal den herrlichen Ausblick von der Terasse genossen und zum andern ein leckeres Mittagessen. Den Ausblick möchte ich zeigen, das Mahl lieber nicht, sonst könnte manchem das Wasser im Munde zusammen laufen.

Mit uns genoss auch dieser schöne Käfer die Aussicht, eine ganze Weile saß er auf der Holzbrüstung und schaute in die Landschaft.

Schließlich faltete er seine Flügel auf und flog davon in die weite Landschaft.

Nachdem wir uns sattgegessen und gesehen hatten, machten wir uns wieder auf den Abstieg zum Parkplatz, es wurde dann auch schnell etwas kühler.

Eine kleine, zarte Annemone leuchtete uns aus der Wiese zitternd entgegen, die mußte ich einfach festhalten.
Sicher ahnte sie schon, lange geht es nicht mehr, dann ist die schöne Zeit auf der Wiese in der Sonne zu Ende.
Wir kehrten noch in einer Ferme an, um dort Butter, Milch und Käse zu kaufen. Übereinstimmend sagten wir, das war ein schöner Herbsttag.

Kommentare:

Geli hat gesagt…

...wie herrlich kann ich wieder mit euch wandern, per Bild nur, aber es sind wieder tolle Aufnahmen und immer lernt man was dazu bei dir...danke wieder mal...lG Geli

Akaleia hat gesagt…

Liebe Edith, was schöne Eindrücke aus dem Elsass.
Der Käfer ist ein "Augenschmaus" - was eine Färbung!
Liebe Grüße
Birgit

Aiko macht sich Gedanken hat gesagt…

Hallo liebe Edith, auch hier gibt es sehr viel - was eigentlich viel viel Zeit beansprucht hat und es noch immer tut.
Daher habe ich nicht alle Blogs besucht bzw. auch erst heute wieder einmal richtig gepostet. Bei Dir finde ich stets eine so vollendete Natur en detail, dass es immer wieder richtig neugierig macht auf das, was Du so alles vor die Linse bekommst. Apropo: Also wir haben nichts dagegen - immer hereinspaziert -
Wuff und LG
Aiko

frieda hat gesagt…

Die Kakteen-Sammlung an der Vulkanwand - das sieht sehr schick aus!

Karla Kotelett hat gesagt…

Tolle Aufnahmen! Ich wußte nichts von Opuntion dort, und das Fransending sieht sehr hübsch aus. Aber der Käfer erst ...

Karla Kotelett