Sonntag, 2. August 2009

Ein wenig Ouerbeet .....

....... soll es heute mal zugehen. Einfach so, was ich gerade in den letzten zwei Tagen im Garten und in der Natur gefunden habe.

(Fotos anklicken)
Diese zwei Wanzen z.B., die wissen nicht wohin, rechts oder links, wo sind wir ungestört? Wo kommt die mit ihrer Kamera nicht hin? Ich weiß, unters Blatt, das haben sie danach auch getan und schwupp, weg waren sie.

In der Wegwarte beobachtete ich gerade eine Biene beim Frühstücken, so richtig in die "Vollen" hat sie sich gelegt, wenn man jetzt noch das Schmatzen gehört hätte, aber das tun Bienen nicht, die summen genüsslich.

Im Kräutergarten komme ich nie an dieser herrlichen Blüte vorbei, es ist der Hopfen-Origano.

Er gibt einen guten Tee, wir haben es schon ausprobiert, das ist das Fachgebiet meines Mannes.

Eine Minze Art, die betörend duftet, ist diese hier.

Ihr Name: Cervina-Minze, wirklich unglaublich wie die zarten Blättchen duften. Die Blüte habe ich in diesem Jahr zum ersten Mal gesehen und gleich ein Foto gemacht.

Der Sommer ist noch voll im Gange, da ahnt man schon den Herbst bei dem nun folgendem Foto:

Für Hosta-Liebhaber habe ich auch mal etwas, diese Blüte, gesehen an der Friedhofsmauer.



Er wird wohl die schönste Zeit seines Lebens hinter sich haben. Noch geniesst er den warmen Sommer und flog noch eifrig von Büte zu Blüte.

Zwischendurch mußte er auch mal einen Grashalm als Zwischenlandung benutzen, er tat mir richtig leid.

Auch immer wieder faszinierend, das Innere der Wilden Möhre, mit ihrer Blüte in der Blüte, hier eine dunkle Version:

Jetzt gleich eine andere Ausgabe, etwas bunter und aufgelockert.

Eine Springspinne informiert sich gerade, wie warm es ist und ob es sich lohnt, am Thermometer auf Beute zu lauern.

Sprach ich davon, dass man den Herbst schon erahnen kann, so bestätig es auch diese Schote.

Sogar den Samen kann man sehen und einen zarten Spinnenfaden, wenn man das Foto anklickt.

Heute war ich auf einem Hoffest hier im Ort. Ein Winzer hatte sich vor 25 Jahren selbständig gemacht, weil ich ihn sehr gut kenne und weil ich seinen Werdegang miterlebt habe, war ich dort. Sie hatten ein super Programm, davon demnächst.

Kommentare:

Geli hat gesagt…

...was auch immer du vor die Linse bekommst liebe Edith, es ist und bleibt sehenswert...immer wieder freue ich mich über deine Auswahl an Blumen und Tieren...danke dir und eine tolle Woche für dich, wünscht die Geli

Brigitte hat gesagt…

Mein Lieblingsfoto heute, Zebraspinne und Getreide mit Mohn. Lieben Gruss mit vielem Dank für den schönen Bericht, Brigitte

Romy hat gesagt…

Hallo Edith,

für schwedischen Mandelkuchen habe ich nur schwedische Rezepte, mit denen du ja nichts anfangen kannst;-)

Wenn du aber bei Onkel Google nachfragst, bekommst du sicher viele Antworten die dir zusagen.

LG und noch schöne Sommertage *R*

Aiko macht sich Gedanken hat gesagt…

Hallo liebe Edith, na - da hast Du wirklich recht - dieser Bläuling - er tut mir auch leid - aber so sehen wir ja auch schon ein wenig zerzauselt aus - bei Wind und Wetter muss ich raus und dann Regen von oben - Fell klitschinass und dabei aber immer noch gute Laune - that´s life!
Dir eine schöne Woche - mal sehn´was Dir wieder so alles vor die Linse wandert ;-))
Wuff und LG
Aiko pssst - Frauchen hat einen schwedischen Heidelbeerkuchen gebacken - mit Mandeln - aber ob es vielleicht doch eher ein deutscher - oder sogar ein englischer war - wer weiß? Hat aber wunderbar frisch geschmeckt!

Frau G hat gesagt…

.... da ahnt man schon den Herbst.
Bitte, bitte noch nicht.
LG Gaby

frieda hat gesagt…

"Hopfen-Origano" - na, das ist ja interessant, hab ich noch nie gehört/gesehen.
Die leuchtenden Wegwarten bestaune ich auch sehr - kannte ich aus dem Norden *überhaupt nicht* - und hier unten im Süden gibt es die einfach so in Mengen am Wegesrand.

Astrantia im Garten hat gesagt…

Wie lustig! Wie schön! Wie traurig! Aber allemal informativ!

Da bin ich aber mal sehr gespannt, was sich die Breisgauer Winzer einfallen lassen. Mein Bruder ist nämlich auch Winzer und ein Hoffest haben die auch.

Bis dann, A.

Margit hat gesagt…

Liebe Edith, ich bin hingerissen vom Wanzen-Foto und deiner herrlichen Beschreibung dazu. Ein tolles Bild, ein paar passende Worte und schon sind die beiden richtige Persönlichkeiten!
Liebe Grüße & wieder einmal danke für deine lehrreichen, humorvollen und wunderbar zu lesenden Ausführungen,
Margit

Anke hat gesagt…

Wieder mal ein sehr interessanter Post liebe Edith.

Die Wegwarte sieht man hier sehr oft, und ich mag sie sehr gerne, das Blau ist sssooo schön.

Und der Bläuling ist ein Traum !!!

Herzliche Blumengrüße
von Anke