Montag, 13. April 2009

Osterspaziergang durch meinen Garten

Eier habe ich keine gesucht, Eindrücke wollte ich finden, die fand ich dann auch. Folgt mir durch meinen Ostergarten.

In einer etwas feuchteren Ecke im Garten, habe ich immer eine ganze Menge Wiesenschaumkraut. Darauf sitzt immer irgend ein Tierchen, gestern war es dieser Schmetterling.

Der Rapsweißling, Pieris napi heißt er, lange saß er dort und wärmte sich auf.

Unsere Nashi, oder Kumoi etwas Exotisches, über und über voller Blüten.

Äpfel wird es auch wieder geben.


Ein Ausschnitt aus meiner Naturwiese, alles Gundermann/Glechoma hederacea.

Es folgen Foto's ohne Worte.

Immer wieder ein Hingucker.

Naturfarbspiele sind immer wieder schön und nie langweilig.


Dann gab es doch noch Eier , die brauchte man nicht suchen, die hingen einfach so da.


Beobachtet wurde ich von der Nachbarskatze Luna, sie genoß die Morgensonne.


Dies war der erste Ostertag, heute scheint auch die Sonne, aber es zeigen sich auch Wolken am Himmel, mal schauen was der Tag bringt.

Kommentare:

Frau G hat gesagt…

Die ersten Fotos mit den hellen, weißen Blüten strahlen sehr viel Eleganz aus. Das Rot und Gelb der anderen Pflanzen belebt die Seele.
LG Gaby

Geli hat gesagt…

danke Edith, dass ich wieder mal einen Rundgang bei dir geniessen konnte...eben ein Osterspaziergang...eine schöne Woche nun für dich...lG Geli

Svea, die Tulpe hat gesagt…

Ein schöner Ostern-Spaziergang und das auch noch virtuell. Vielen Dank.

Wurzerl hat gesagt…

Ei, ich dachte immer, für die Osterspaziergänge wäre Goethe zuständig. Dabei kann man mit Dir, liebe Edith auch einen so schönen machen.
Wie immer bist Du mir im Garten einen Riesenschritt voran. Ich freute mich nach meiner Rückkehr aus Rom über die aufgeblühten Narzissen und bei Dir sind schon wieder die grossen Tulpen die Hingucker.

Ganz liebe Grüsse vom Wurzerl

Brigitte hat gesagt…

Wunderschön war ja das Osterwetter, endlich wieder Sonne. Wir haben die Tage überwiegend draußen verbracht, ebenfalls keine Eier gesucht, aber Eindrücke. Eine gute neue Woche, Brigitte

Elke hat gesagt…

Hallo Edith,
das sind schöne Frühlingseindrücke und das Katzerl hat was von meiner Jeanie ;-)
Lieben Gruß
Elke

Aiko macht sich Gedanken hat gesagt…

Hallo und Wuff Wuff liebe Edith,
jetzt komme ich nach drei flüchtigen Blicke in Deinen Blog erst zum ausgiebigen nachlesen und reinschnüffeln.
Da hast Du aber eine ganz besonders schöne Reise gemacht - also auf den Namen der Insel Krk wäre ich nicht gekommen - der kam mir gar nicht in meinem Kopf.
Dein Osterspaziergang in Deinem Garten. Herrlich - so eine rote einzelne Tulpe -poooooh - da denke ich an die Riesenfelder zur Zeit in Holland. Ich weiß nun seit diesem Jahr genau wieviel Arbeit deren Aufzucht für einen Bollenbauer macht. So eine Gartentulpe wächst, blüht und gedeiht jedes Jahr ganz unbekümmert - jedenfalls bei uns - immer wieder auf´s Neue.
Frage an Dich: Ich verstehe gar nicht wie der Osterhase bei Dir die Eier an den Baum kriegt ----grrrrrr!
LG und ein schönes Wochenende
Aiko und sein Frauchen

Naturwanderer hat gesagt…

@ Aiko, eine schwierige Frage, ja, wie macht der Osterhase das nur, Eier am Baum? Irgend jemand hilft dabei, aber wer? Das bleibt ein Geheimnis. Speziell für dich und die anderen Wauzi's, gibt es demnächst Wauzifotos von der Insel.
Bis dann,
lieber Gruß
von Edith

Kräuterich hat gesagt…

Liebe Naturwanderin,

ganz herzlichen Dank für Deinen Besuch, der mich natürlich sofort veranlasste, auch bei Dir einmal vorbeizuschauen.
Beim Anblick Deiner Naturwiese fiel mir sofort siedend heiß die Gundelrebe wieder ein, die ja momentan Hoch-Zeit hat und sowohl in der Küche als auch als Heilkraut von vielen unterschätzt wird. Also werde ich meinen Blog-Beitrag über den Gundermann Dir widmen ;-)

Bei Dir werde ich jedenfalls regelmäßig vorbeischauen - sehr schöne Bilder!

Es grüßt
Der Kräuterich

Bella hastlos hat gesagt…

Guten Abend liebe Edith,
verrätst Du mir wie groß Dein Garten ist?

Aus Deinem Block kann man allerhand dazu lernen.

LG und recht viel Sonne damit alles was lebt gut gedeiht

BElla

SchneiderHein hat gesagt…

Ach ja, wenn ich mir Deinen Osterpost so ansehe, dann sollte ich mir wirklich mal wieder die Zeit nehmen und Deine Spaziergänge genießen!
Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag mit vielen wundervollen Eindrücken.
Liebe Grüße
Silke

Margit hat gesagt…

Wiesenschaumkraut habe ich in meiner Kindheit geliebt - und auch oft gegessen. Bei uns ist es ihm leider zu trocken. Dafür leuchtet hier im "Rasen" derzeit auch das Blau des Gundermann, der sich hier überall breit gemacht hat, mit den knalligen Löwenzahnblüten um die Wette.
Einen Eierbaum habe ich allerdings bei uns noch nicht gesichtet, das wäre praktisch;-)
Liebe Grüße, Margit