Montag, 10. Dezember 2012

Geheimnisvolle Fenster

Im Advent sehen viele Fenster so geheimnisvoll aus, was sich wohl dahinter gerade abspielt? Am Tag sehen unsere Nachbarfenster ganz normal aus, aber bei Nacht und wenn es dann noch schneit, wirken sie wie verzaubert.

Ich habe einfach mal die Kamera auf den heruntergfallenen Schnee gehalten, eine kleine Spielerei mit der neuen Kamera.
Am anderen Tag, den Samstag, lag doch tatsächlich Schnee bei uns, das lud zu einem Spaziergang ein.

Schnell muß man hier sein, um überhaupt ein Schneebild zu erhaschen. Meistens liegt er dann etwas länger im Schattenbereich und deshalb sind die Fotos nicht so strahlend weiß wie bei euch.

Einem Kirschbaum machte wohl der Frost und der Schnee zu schaffen, er sah so aus, als müßte er weinen.
Wenn ich so meine tägliche Statistik verfolge, dann stelle ich fest: Viele Leser sehnen sich bereits wieder nach Sommerfotos. Denn sehr viele klicken diese Seite bei  mir an: Sommerfarben, ich habe es auch gemacht und habe mich erneut über die bunten Farben gefreut.Obwohl mir der Schnee sehr gefallen würde, z. Zt. kommt bei uns nur eine Mischung aus Regen und Schnee an. Darum erfreue ich mich an euren Winterfotos.





1 Kommentar:

Aiko macht sich Gedanken hat gesagt…

Hallo liebe Edith, Du weißt, ich mag den Winter gar nicht....also ganz ehrlich....ich meine damit aber meine LappentopfT´in, aber durch das Beobachten der Vögel im Garten und die tollen Schneetage gab´s dann auch mal ein paar schöne Bilder....sie ist und bleibt ein Frühlingsmensch und kann es kaum erwarten....aber Deine Bilder sind ja auch etwas für alle Sommerfans, wir werden sie uns gleich auch mal ansehn.
Eine schöne Woche und pass auf Dich auf - oder ist es bei Euch nicht glatt.
Wuff und LG
Aiko