Donnerstag, 26. Juli 2012

So schnell ändert sich das

Schrieb ich noch vor einer Woche von einem "coolen Sommer" so hat sich die Situation total gedreht, es ist heiss, nicht nur heiss, sondern sehr heiss. Im Schatten bei uns 36° da sucht man schon wieder den Schatten.
 Den Tieren behagen diese Temperaturen, sie fliegen  und schwirren herum.


Ich möchte euch heute in diesem Post ein paar Schwebfliegen vorstellen, angeregt durch Elke, die einige auf ihrer Seite gezeigt hat. Hier handelt es sich die Kahle Schwebfliege/Volnecella zonaris.


Diese hier nennt sich Gemeine Grasschwebfliege/Melanostoma wellinum.


Schlank ist sie, die Gemeine Stiftsschwebfliege/Shaerophoria sp.


Man findet die Sumpfschwebfliege/Heliophilus hybridus gerne in Nähe von Gewässern.


Mal eine Schwebfliege mit weißen Streifen, ihr Name:Späte Großstirnschwebfliege/ Scaeva pyrastri.




Hier muß ich leider passen, ich habe noch keinen Namen für sie gefunden, eventuell hilft wieder Bernhard aus??

Auch diese kann ich nur ohne Namen liefern, genießt einfach die Schönheit.


Nun klappt es wieder, es ist die Syrphus ribesi, leider ohne deutschen Namen.
Dies ist mal eine kleine Auswahl der Vielfalt der Schwebfliegen, sollte ich neue finden, werde ich sie hier zeigen. Laßt euch vom Sommer verwöhnen, wer weiß, wie lange er bei uns bliebt.




Kommentare:

Elke hat gesagt…

Deine unbekannte Schwebfliege mit den "griechischen Amphoren" auf bernsteinfarbenem Rücken könnte doch eine Helle Sumpfschwebfliege sein. Das Bild ist etwas unscharf, man sieht nicht, ob sie auch helle Streifen hat.
Liebe Grüße
Elke

Susi hat gesagt…

Zwischenzeitlich ist das Wetter nun nicht mehr so toll, leider :(.

blumenfee57 hat gesagt…

Da habe ich ja wieder etwas gelernt, und dass es so viele Arten der Schwebefliege gibt, wusste ich nicht, deshalb komme ich immer gerne wieder auf Deine Seite.
LG Charlotte.