Sonntag, 13. Mai 2012

Recht bunter Muttertag

Nein, nein die Grüße meiner Kinder zum heutigen Muttertag kamen nicht mit der Schneckenpost. Dieses lustige Motiv fand ich heute früh in meinem Garten. Da transportiert doch eine Schnecke Wanzeneier, aber wohin?? Ich habe sie dann aus den Augen verloren.


Ebenfalls im Garten beim morgendlichen Rundgang, dieser Wollschweber/Bombus major, er war noch etwas müde und nicht so flugfähig, er sass ruhig da und wartete auf die Sonne, wir auch.

Als sie dann da war, sind wir mit dem Fahrrad los ins Nachbardorf, nach Bötzingen, dort war Oldtimer-Schau, ich bin ein Fan davon. Aber zuerst haben wir fein zu Mittag gegessen, wie es sich so am Muttertag gehört.
Von der Ausstellung  zeige ich nur zwei sehr noble Teile:







Mir haben die Hupe und das Lenkrad so gut gefallen.

Weil die Sonne so schon schien, haben wir die Räder stehen gelassen und sind in die Weinberge marschiert.
So schön sind die Wege nun wieder:



Das Rot tut doch den Augen so richtig gut.

Diese Raupe wollte sich gerade ganz schnell zusammenrollen, als ich eine Königskerze ein wenig auseinander zog, um ins Innere zu schauen. Gleicht der Raupe des Schwalbenschwanzes, ich weiß allerdings nicht den Namen von dieser Raupe.


Eine Sommerwurz fanden wir dann auch noch, sie wirkt immer so verblüht, weil ohne Grün, aber so sieht sie aus, fahl und gelblich, aber sehr wohlriechend.
Ich habe mir erlaubt eine einzelne Blüte herauszubrechen, um ihren Duft zu geniessen. Er erinnert mich immer an Nelkengewürz.

Vom betörendem Duft ebenfalls fasziniert, diese Fliege.

So sieht die einzelne Blüte aus, an der habe ich geschnuppert, schade, dass man keine Düfte weitergeben kann....
Ja, so bunt war der heutige Muttertag, viel Sonne aber auch viel Wind, wir hatten mächtig zu kämpfen damit.

Kommentare:

MarieSophie hat gesagt…

Schöne Fotos sind das. Besonders das mit der Schnecke finde ich ganz toll.
Eine gute Woche wünscht Marie

Sara hat gesagt…

Wanzeneier auf einer Schnecke? Ist ja interessant! Ich hätte aber auch nicht gewusst, wie die Eier von Wanzen aussehen!

Die Oldtimer sind schon schicke Teilchen, auch wenn ich selbst damit täglich nicht fahren wollte. Aber das hölzerne Lenkrad hat was!

Oh und bei Euch blüht schon der Mohn?
Wie ich gelesen habe, habt Ihr eine Maikäferplage! Ich finde es allerdings wirklich schlimm, daß sie die Wälder per Hubschrauber von oben mit Giften einnebeln! Gestern schrieb ich darüber ...

Liebe Grüße
Sara

Elke hat gesagt…

Die Mohnblüten sind ja herrlich. Einige habe ich auch schon entdeckt.
Lieben Gruß
Elke

Heidi hat gesagt…

Ds war ja wahrlich ein bunter Muttertag.

Zu der Raupe: Die hab ich im letzten Jahr an den Braunwurzpflanzen entdeckt.
braunwurz-mönch raupe heißt sie.

LG Heidi

einfachtilda hat gesagt…

Sehr schöne Fotos zeigst du hier in deinem Blog, das gefällt mir.

LG Mathilda

Brigitte hat gesagt…

Die Schnecke sieht aus wie eine Kostbarkeit! Doch auch sonst sind jede Menge schöne "Natürlichkeiten" zu entdecken.

Ganz edel finde ich ja das Lenkrad. Das gehört zu den schönen Oldtimern.

Liebe Grüße, Brigitte

frieda hat gesagt…

Wie süss - überall sieht man Schnecken :-)

Hallo Edith, hier nur ein kleiner Gruss von frieda :-)

Barbara hat gesagt…

Ein ganz gelungener Schnappschuss die transportierende Schnecke :-) ! Ueberhaupt, du hast immer das richtige Auge für kleine Besonderheiten....dazu gehört natürlich auch das schöne hölzerne Steuerrad des Oldtimers.
Liebe Grüsse,
Barbara

Elke hat gesagt…

Die bunte Raupe müsste zum Königskerzen-Mönch gehören, zumindest, wenn ich mir die Beschreibung bei Schmetterling-Raupe anschaue, da wird auf die kleinen schwarzen Punkte hingewiesen auf dem zweiten und dritten Segment. Ansonsten ist sie dem Braunwurz-Mönch sehr ähnlich.
VG
Elke