Sonntag, 26. August 2012

Auflösung Sonntagsspielerei

 So, nun wird es aber Zeit, ich zeige nun die Originalfotos, setze sie jeweils unter die Rätselfotos. alles klar?


Weil es heute nicht gerade sonnig war, im Gegenteil kalt, habe ich ein wenig am PC gespielt und ein paar Rätsel zusammengestellt. Habt ihr Lust zum Raten? Ich hatte jedenfalls großen Spaß am Erstellen, auf gehts.
Die Nummer eins schaut mir gerade zu.Wer hat denn solch einen Blick? Wer schaut so traurig in den Tag?
Käfer, Schmetterling, Wespe??

  Ist dies vielleicht eine Wurzelbürste?? Oder was ganz anderes, sehr bekanntes? Ihr seid gefragt.



Vielleicht habe ich hierbei die Kamera ganz tief in eine Blume gehalten? Oder ist es was Tierisches?
 Interessant sieht es ja schon aus.

Ich habe leider das Originalfoto nicht mehr gefunden, aber es sind die Augen einer Krabbenspinne.


Naja, ein Auge ist es schon, aber von wem? Eidechse, Vogel? Auf was tippt ihr?

Es ist das Auge unserer Flora gewesen, war ja nicht schwer.
 

Sieht leicht aus, müßte man raten können. Ist es ein Gewebe, von Tieren gesponnen? Oder sind es noch nicht aufgeblühte Blumen? Eventuell aber auch Samenstände die noch reifen müssen?




Staub, nichts als Staub, aber was für welcher? Weidenkätzchen, vielleicht aber von einem Tier???

Man kann es gut erkennen, mein Lieblingskäfer, der Pinselkäfer.



Klar, was vom Tier, Rüssel oder Fuss?

Ihm gehört der Fuß, sein linker Hinterfuß.


Sicherheitsdreieck, Streichhölztürmchen, oder was??

So sieht das "Warndreieck" im Original aus, der eingeknickte Hinterfuß der Roten Mordwanze.


Wanzeneier oder Samenbälle? Schön glänzig auf jeden Fall.

Der Same der Akelei liegt schön verborgen in der Kapsel.


Geheimzeichen von Gaunerbanden? Chinesisch für Anfänger, oder einfach eine hübsche Zeichnung auf einem Tierrücken?

Das "Geheimzeichen" ziert den Rücken der Kohlwanze.

Sonnenexplosion, festgehalten von mir. Nein, doch nicht, dann bitte korrigieren.

Schöne Explosion, das Johanniskraut stand Pate.


Was ist mir denn da über den Weg gelaufen, ein Urzeitschwein? Mitten in den Reben? Hu, hu mir grauts.



Blick aus dem All, wem mögen sie gehören, diese Augen? Einem Krabbler oder Flieger?

Dieser Nachtfalter saß friedlich am Fenster, ich habe ihn aus dem Zimmer fotografiert.


Naturtapete, wem abgeschaut?

Wunderschöne Naturtapete, ein Bläuling.

Morgen verrate ich mehr, da gibt es die Lösungen, viel Spass beim Anschauen und Raten.
Nun ist das Geheimnis gelüftet.








Kommentare:

Elke hat gesagt…

Also einiges kann ich schon erraten, anderes finde ich schwierig. Der Igel ist klar, auch das Vogelauge und - was war am Ende? - ach ja, die Flügelunterseite eines Bläulings. Nun komm ich nicht zum Blogbeitrag zurück - schade. Da war noch mehr, das ich erraten habe.
Lieben Gruß
Elke

Aiko macht sich Gedanken hat gesagt…

Hallo liebe Edith, was für interessanten Motive und so wie Du sie immer präsentierst schaue ich egal ob ich es errate - ganz fasziniert auf die Fotos. Teilweise unheimlich....aber wirklich auch teilweise ganz leicht....als geübter Wachhund über den Garten ;-))- Du verstehst?
Wie schon angedeutet, wir sind alle derzeit etwas unter Zeitdruck und dann ist es gut ans Meer zu verschwinden.
Bleib so munter und rege, ich melde mich wieder.
Wuff und LG
Aiko und sein Frauchen Annemarie

Herz und Leben 2 hat gesagt…

Da komme ich ja leider etwas spät, aber trotzdem seht interessant und lehrreich auch für mich!

Liebe grüße
Sara

Sisah vom Fließtal hat gesagt…

Schade...habe das Rätsel verpasst, aber dennoch ein spannender Beitrag. Bei einigen Fotos wäre ich sowieso nie auf die Lösung gekommen....die Ausschnittvergrößerung der Krabbenspinnenaugen hätte ich nie im Leben erraten.
LG
Sisah