Freitag, 24. August 2012

Besuch im Alpengarten im Elsass

Vor zwei Jahren war ich schon mal dort mit einer Freundin, nun wollte ich diesen Garten im Elsass gerne meinen Männern zeigen. Also fuhren wir rüber ins Elsass, wir wollten Fotos machen. Es herrschten ja hier bei uns am Kaiserstuhl unerträgliche Temperaturen, die 40° wurden teilweise erreicht. Da tat es gut, ein wenig in die Höhe zu fahren auf über 1200 m, da liegt nämlich der Alpengarten..


Na, das sah nach Abkühlung aus, leichte Wolken liessen sich blicken, man mußte tatsächlich einen Pulli überziehen. Aber wir blieben trocken, es regnete nicht.


Das wir uns in der Alpenflora befanden, gleich am Anfang des Rundganges diese Edelweiss in voller Blüte.
Ich zeige einfach mal in lockerer Folge Fotos ohne Kommentare.





Natütlich mußte ich so lange suchen,bis ich wenigstens ein Tierchen fand, ich wurde nicht enttäuscht. Im Elsass sehen die Gartenspinnen genauso aus wie bei uns.
Nachdem wir dort ca. zwei Stunden verweilten, beschlossen wir, noch in ein Insektenmuseeum zu gehen. Dafür mußten wir noch eine ziemliche Wegstrecke zurücklegen. Schöne Landschaften, durch fast unberührte Dörfchen fuhren wir, bis wir unser Zeil erreichten in der Nähe von Guebwiller.
Eine alte Mühle hatte der Eigentümer umgebaut zu einem kleinem , überschaubaren Insektenmuseum.

So sah es von aussen aus, die Zeit schien hier stehengeblieben zu sein, wir fanden es toll.

Innen, im Museum, sah man dann wie sich das Mühlenrad immer noch drehte.

Was hier so wie ein Blatt aussieht, ist aber eine Heuschrecke, man muß schon genau suchen, wenn man diese Tiere als Tiere finden möchte. Uns ist es gelungen.

Es könnte alles mögliche sein, ist aber eine Stabheuschrecke aus Afrika.

Er fiel wegen seiner Spannweite auf, ca 12 cm. Es gab viele interessante Insekten dort, ich wollte möglichst ohne Blitz Fotos machen, darum sind nicht alle gut geworden, es soll bei diesen Bildern bleiben. Einen schönen Tag haben wir dort erlebt, die Landschaft wieder neu genossen und der Hitze entkommen, das machen wir bald mal wieder. Wir leben doch in einer herrlichen Gegend, das war das Fazit des Tages.









Kommentare:

Brigitte hat gesagt…

Das war sehr interessant, liebe Edith! Danke dir für deinen Bericht!

Liebe Grüße, Brigitte

Susi hat gesagt…

Wunderschöne Bilder, toll fotographiert!