Montag, 9. Juni 2014

Pfingsten mit Hitzerekord

Was macht man wenn es soooo heiß ist?? Man bleibt daheim und geht höchstens im eigenen Garten auf Fotosuche. Das habe ich gemacht, da ist ganz schön was bei herausgekommen, das zeige ich nun mal:







Beginne ich mal mit der Farbe "Blau", da gibt es einiges bei uns im Garten, mit und ohne Besucher.

Mein Johanniskraut blüht sehr schön und bereichert den Garten mit der frischen Farbe.


Auch meine Hortensien blühen über und über und brauchen sehr viel Wasser. Die Zartschrecke/Leptophyes fällt mit dem leuchtenden Grün auf Rot gleich ins Auge.


Beim dem Anblick bekommt man Gelüste, mit dem Pfirsich geht es noch ein paar Tage, aber dann.... hmm.

Die Taglilien füllen schnell die Vasen und sehen immer so "Edel" aus.

 
 Eine tägliche Ration von frischen Salaten steht jeden Tag auf dem Tisch, gewürzt mit wilden Kräutern.



Beenden will ich meinen kleinen Rundgang im eigenen Garten mit meinen "Haustieren" sozusagen. Da gibt es einmal die Streifenwanzen/Graphosoma linatum, sie sind oben gestreift und unterhalb ist sie gepunktet, lustig anzusehen. Sie turnen gerade im Fenchel rum, in diesem Jahr habe ich wieder jede Menge von ihnen, im letzten Jahr waren sie nur wenige, ich hatte aber auch kaum Fenchel.
Habe soeben einen Blick aufs Thermometer geworfen, voll im Schatten, und konnte +36° ablesen, gut dass ich in der Früh unterwegs war im eigenen Garten. Was treiben die anderen Blogger so bei den Temperaturen?? Schwimmbad? Zu voll würde ich meinen. Wir werden dann wieder gegen Abend eine Radtour durch den Wald starten, das ist immer sehr angenehm.






Kommentare:

Sisah vom Fließtal hat gesagt…

Der hitzeempfindliche Blogger verkriecht sich im Haus ;-). Ich war nur heute morgen unterwegs, es war angenehm kühl, danach war es im Garten nicht mehr auszuhalten, aber auf 36° sind wir nicht gekommen.
Die Insekten in deinem Garten wissen aber das Wetter offenbar zu schätzen, super schöne Fotos hast du von ihnen gemacht!
LG
Sisah

Anette Ulbricht hat gesagt…

So habe ich es auch gemacht. Mein Pfingstspaziergang führte auch durch den Garten. Mit der Kamera natürlich.
Schön vielfältig blüht es bei dir.
Deine Makroaufnahmen mit den verschiedenen Insekten sind für mich immer wieder sehr interessant.
Viele Grüße,
Anette

Barbara hat gesagt…

Liebe Edith
Ich staune jedesmal wie nah du die Insekten fotografieren kannst ohne dass diese wegfliegen. Gestaunt habe ich auch, dass die Hortensien bei dir bereits blühen wie auch die Taglilien. Hier ist ja dieses Jahr auch alles sehr viel früher, aber bei euch ja noch eher. Ich war übers Wochenende in den Bergen, dort verabschiedeten sich gerade die letzten Tulpen und die Fliederblüte hatte ihren Höhepunkt.....Frühling im Sommer. Auch wir hatten hier über 34°, da sitze ich ganz gerne ab und zu auf meinem neuen "versteckten" Sitzplätzchen auf der Bank und lese.
Geniesse deine eigenen Pfirsiche, sie werden jetzt sicher reif sein.
Herzliche Grüsse von Garten zu Garten,
Barbara

Elke (Mainzauber) hat gesagt…

Ich war täglich unterwegs, mal mit dem Rad, mal zu Fuß aber nur morgens. Nachmittags ist das Thermometer auf über 40°C geklettert, da war's wirklich nur noch im Schatten auszuhalten. Du hast viel entdeckt in deinem Garten, mehr als ich unterwegs.
Liebe Grüße
Elke

Moni hat gesagt…

Wunderschöne und interessante Bilder, toller Blog! Viele Grüße, Monika

Moni hat gesagt…

Wunderschöne und interessante Bilder, toller Blog! Viele Grüße, Monika